Alpenüberquerung - Auf dem Romediusweg von Innsbruck nach San Romedio im Trentino

Photo by Christjan Ladurner/christjanladurner.com
Photo by Christjan Ladurner/christjanladurner.com

Auf den Spuren des heiligen Romedius folgen wir einer beeindruckenden Pilgerroute, die im hektischen Inntal startet und im ruhigen Val di Non endet - oder von Innsbruck, dem Herz der Alpen, ins mediterrane Trentino.  Vorbei an Wallfahrtsstätten wie dem Kloster Maria Waldrast oder Unsere Liebe Frau im Walde und Naturdenkmälern wie dem Obernberger See oder dem  historischen Bergbau am Schneeberg lädt uns dieser Weg ein, unsere Seele zu entspannen und imposante Landschaften zu erleben. Im Nordtiroler Teil durchstreifen wir die Stubaier Alpen, im Südtiroler Teil die Texelgruppe und im Trentiner Teil die Nonsberggruppe. Gespickt mit zahllosen Höhepunkten, wie die Durchquerung der Spronser Seenplatte, der grössten und schönsten hochalpinen Bergseengruppe der Ostalpen, der Kontrast der hochalpinen Landschaft zum südlich anmutenden Meran mit seinen Zypressen, Palmen und Zitronenbäumen oder die Überschreitung der 2726 Meter hohen Schneebergscharte, dem höchsten Punkt unserer Tour, belohnt uns diese Route mit vielen unvergesslichen Eindrücken. Im Unterschied zu vielen klassischen Alpenüberquerungen nächtigen wir grösstenteils in gemütlichen Gasthöfen im Tal und nur 2 mal auf Schutzhütten, so dass dieser Weg auch kulinarische Höhepunkte bereit hält. Der Weg erhielt seinen Namen vom heiligen Romedius. Der Legende nach war er ein Adeliger, der sein gesamtes Vermögen verschenkt haben soll, um nach Rom zu pilgern. Romedius erkannte schon im vierten Jahrhundert, dass Reichtum nicht wirklich glücklich macht und der Grund der Existenz doch wo anders zu liegen scheint...

Photo 1+2 by Christjan Ladurner/christjanladurner.com

Details im Überblick

Termine

auf Anfrage

Dauer

11 Tage

von Donnerstag bis Sonntag

Treffpunkt

Kostenloser Wanderparkplatz Thaurer Alm, 6065 Thaur bei Innsbruck


Leistungen

10 Übernachtungen auf Gasthöfen/Hütten im Doppelzimmer/Zimmerlager (wenn möglich)

10 x Halbpension

Transfers Thaur - Innsbruck und Meran - Gampenjoch

Ticket Stubaitalbahn

Führung durch staatl.-gepr. Bergsportführer

Preis € 1.109,00

ab 6 Personen.

Für Kleingruppen bis zu 5 Personen Preis auf Anfrage.

Anforderung

Trittsicherheit für das Begehen von hochalpinen Bergwegen sowie gute Kondition für Etappen von bis zu 7 Stunden Gehzeit und Aufstiegen bis zu 1300 Höhenmetern.