Stubaier Höhenweg - Habicht, Zuckerhütl und Freiger im Blickfang

Vor der Kulisse der Stubaier Gletscher liegt Neustift, Ausgangs- und Endpunkt zugleich für einen der schönsten Höhenwege der Alpen. Der Stubaier Höhenweg führt uns durch eine faszinierende Hochgebirgslandschaft rund um das Stubaital. In kaum einer anderen Gebirgsgruppe findet man eine so grosse Vielfalt an verschiedenen Gesteinsarten wie in den Stubaiern. Auf Kalk, Granit, Gneis und Schiefer wandern wir von Hütte zu Hütte und bewältigen in 8 Tagen knapp 8500 Höhenmeter und eine Strecke von 120 Kilometer. Diese Zahlen verlangen vom Bergwanderer aber auch ein entsprechendes Mass an Kondition, aber auch absolute Schwindelfreiheit und Trittsicherheit sind gefragt, gibt es doch auch die eine oder andere ausgesetztere Passage. Der Weg führt uns an den Rand der Ferner, wie die Gletscher im Stubai genannt werden, vorbei an tosenden Wasserfällen und türkisblauen Seen, aber auch durch sanfteres Gelände, wo das Grün überwiegt. Kurzum, ein Highlight für jeden ambitionierten Bergwanderer.

Photos 1/2/3/7/9/10/11 by Andre Schönherr/andreschoenherr.com

Details im Überblick

Leistungen

7 Übernachtungen auf Hütten im Zimmerlager (wenn möglich)

7 x Halbpension auf den Hütten

Transfer zurück zum Ausgangspunkt

1 x Mittagessen (Tiroler Jause) auf

2764 m !

Führung durch staatl.-gepr. Bergsportführer

Preis € 739,00

ab 6 Personen.

Für Kleingruppen bis zu 5 Personen Preis auf Anfrage.

Anforderung

Anspruchsvolle Hüttentour in durchwegs hochalpinem Gelände, die absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit auch für kurze seilversicherte Passagen voraussetzt. Kondition für Gehzeiten von bis zu 6-7 Stunden.


Termine

auf Anfrage

Dauer

8 Tage

von Sonntag bis Sonntag

Treffpunkt

Parkplatz Talstation Schlick 2000, 6166 Fulpmes